Rechtsgebiete

Hier finden Sie eine Übersicht über die von uns schwerpunktmäßig bearbeiteten Rechtsgebiete. Auch in anderen Angelegenheiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Erbrecht

Neben der Beratung und der Vertretung im Zusammenhang mit Streitigkeiten zwischen Erben nach einem Erbfall, gehört hierzu auch die vorsorgende Beratung zur Testamentsgestaltung. Schon die Ermittlung des Wertes des Nachlasses bedarf oft anwaltlicher Hilfe. Hier können Schenkungen an einzelne Erben oder Dritte aber auch zugunsten des Verstorbenen erbrachte Pflegeleistungen eine Rolle spielen. Auch die Nachlassgegenstände an Dritte unter Berücksichtigung von Pflichtteilsansprüchen und Vermächtnissen ist oftmals problematisch.

Die Erstellung von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen werden im Zeitalter der modernen Medizin immer wichtiger.

Auch Ansprüche Dritter gegen Erben bzw. Ansprüche der Erben gegen Dritte bedürfen ebenso der rechtlichen Klärung.

[ Schließen ]

Sozialrecht

Die Ansprüche auf Arbeitslosengeld II -Hartz 4- bergen viele rechtliche Probleme. Oftmals geben Ämter berechtigten Ansprüchen nicht statt oder kürzen zu Unrecht Leistungen. Hier lohnt oftmals die Prüfung durch unsere Fachanwältin, die dann die entsprechenden Verfahren zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche einleiten kann.

Durch Beitragszahlungen in gesetzlichen Sozialversicherungen werden Ansprüche, insbesondere auf Arbeitslosengeld I und Renten erworben. Diese durchzusetzen bedarf es nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Ablehnungspolitik der Rententräger des anwaltlichen Beistandes. Gerade im Bereich der Erwerbsminderungsrechte und bei der Durchsetzung des Schwerbehindertenstatus bedürfen die medizinischen Stellungnahmen einer gründlichen Prüfung und ggf. Gegendarstellung.

[ Schließen ]

Mietrecht

Die mietrechtlichen Vorschriften sind fast unüberschaubar geworden. Hinzu kommen ständig neue Gerichtsurteile, die immer wieder dazu führen, dass eine Vielzahl vertraglicher Regelungen unwirksam werden, was zu einer Unsicherheit beider Mietvertragsparteien führt. Die häufigsten Streitpunkte sind Nebenkostenabrechnungen, Mietminderungen bei Mängeln und Schönheitsreparaturen nach Beendigung des Mietverhältnisses. Von beiden Vertragspartnern sind bei der Ausübung von Rechten stets Formalien zu wahren. Bei Nichteinhaltung droht bereits der Verlust der Rechte und damit ein erheblicher finanzieller Verlust. Wichtig ist daher, bei Streitigkeiten rechtzeitig sachkundigen Rat einzuholen.

[ Schließen ]

Straf- und Bussgeldrecht

Als Beschuldigter in einem Straf- oder Bußgeldverfahren bedarf man unbedingt anwaltlichen Beistandes, spätestens bei Erhalt einer Anhörung, Ladung zur Vernehmung oder des Bußgeldbescheides bzw. Anklageschrift. Denn oftmals machen Betroffene bereitwillig Angaben mit denen sie sich unbewusst belasten. Sie sind nicht verpflichtet, Termine bei der Polizei wahrzunehmen oder Angaben zur Sache gegenüber dem Ordnungsamt zu machen. Eine Aussage empfiehlt sich in der Regel erst nach genommener Akteneinsicht. Ein Recht, die gegen Sie geführte Ermittlungsakte einzusehen, haben Sie selbst als Betroffener nicht. Unter Vorlage der von Ihnen unterzeichneten Vollmacht kann jedoch der Anwalt Akteneinsicht beantragen.

Auch wenn die Strafen im Ordnungswidrigkeitenrecht wesentlich geringer als in strafrechtlichen Angelegenheiten sind, empfiehlt es sich dennoch, einen erfahrenen Rechtsanwalt mit der Verteidigung zu beauftragen. Besonders dann, wenn neben Geldbußen auch Fahrverbote bis zu 3 Monaten angeordnet wurden. Nicht unerhebliche Probleme ergeben sich auch im Zusammenhang mit der Eintragung von Punkten in das Verkehrszentralregister. Gerade wenn man schon Punkte auf dem „Konto“ hat, lohnt der Gang zum Rechtsanwalt durchaus. Denn der normale Kraftfahrer hat selbst oft keine Kenntnis über Möglichkeiten des Punktabbaus sowie über bestehende Tilgungsfristen. Auch wenn die Sache auf den ersten Blick chancenlos erscheint, kann man sich mit einer entsprechenden Beratung eventuell einiges an Unannehmlichkeiten und Kosten ersparen.

[ Schließen ]

Familienrecht

Eine Trennung bringt nebst persönlichen, auch eine Reihe von rechtlichen Problemen mit sich. Hierzu gehören nebst der Scheidung insbesondere Fragen des Unterhaltes, die Vermögensauseinandersetzungen und des Sorge- und Umgangsrechtes. Diese Rechtsgebiete befinden sich in einem ständigen Wandel durch neue Gesetze und Urteile. Bei der Berechnung von Unterhaltsansprüchen und Ansprüchen aus Vermögensauseinandersetzungen ist zunächst eine sorgfältige Ermittlung der Einkommens- und Vermögensauseinandersetzungen erforderlich. Unsere Fachanwältin kann hier die erforderlichen Auskünfte einholen und auswerten.

Sowohl während des Zusammenlebens, als auch nach der Trennung, können sachgerechte Verträge bzw. Vereinbarungen sinnvoll sein, um langwierige und aufreibende Auseinandersetzungen zu vermeiden. Zum Abschluss solcher Vereinbarungen bedarf es anwaltlicher Hilfe.

Auch Auseinandersetzungen im Rahmen nichtehelicher Lebensgemeinschaften nehmen einen immer breiteren Raum ein. Wichtig ist hier gerade unter Berücksichtigung der individuellen Belange aller Beteiligten sachgerechte Lösungen zu finden und durchzusetzen.

[ Schließen ]

Nachbarschaftsrecht

Leider ist das nachbarschaftliche Zusammenleben nicht immer friedlich und freundlich. Streit gibt es insbesondere im Zusammenhang mit der Errichtung von Grenzanlagen, der Bebauung und Bepflanzung im Grenzbereich, der Nutzung von Nachbargrundstücken im Rahmen von Wege- und Leitungsrechten sowie Lärmbelästigungen. Hier spielen eine Vielzahl von Rechtsvorschriften aus dem Privatrecht und dem Verwaltungsrecht eine Rolle. Um Ihre Ansprüche erfolgreich durchsetzen zu können, ist anwaltliche Hilfe nötig.

[ Schließen ]

Arbeitsrecht

Insbesondere immer dann, wenn das Arbeitsverhältnis beendet werden soll, treten sowohl für den Arbeitgeber, als auch für den Arbeitnehmer eine Vielzahl rechtlicher Probleme auf. Angesichts einer Vielzahl zu beachtender arbeitsrechtlicher Vorschriften, schon die Nichtbeachtung von Formalien kann zur Unwirksamkeit führen, ist die arbeitsrechtliche Beratung vor Ausspruch der Kündigung zwingend geboten. Auch der Arbeitnehmer muss nach Erhalt der Kündigung unverzüglich tätig werden, um keine rechtlichen Nachteile zu erleiden. Es ist stets sinnvoll und kostensparend, sich so früh wie möglich anwaltlich beraten zu lassen.

Auch während des bestehenden Arbeitsverhältnisses ist eine anwaltliche Hilfe zum Beispiel zur Durchsetzung von Ansprüchen auf Urlaub oder Überstundenvergütung oftmals erforderlich.

[ Schließen ]

Verkehrsrecht

Jeder Verkehrsunfall ist mit erheblichen Belastungen und Beeinträchtigungen verbunden. Die erste richtige Maßnahme ist stets das Herbeirufen der Polizei zur Unfallaufnahme. Ihre Ansprüche müssen Sie dann aber selbst durchsetzen. Da die Versicherungen freiwillig nichts bzw. so wenig wie möglich zahlen, ist die anwaltliche Einschaltung zwingend geboten. Nur so erhalten Sie den Schadenersatz und das Schmerzensgeld, dass Ihnen wirklich zusteht. Lassen Sie sich nicht mit Gegengutachten und Abfindungszahlungen abspeisen. Darüber hinaus hat der Verursacher auch die Rechtsanwaltskosten zu tragen.

[ Schließen ]

Immobilienrecht

Der Besitz von Immobilien kann zu einer Vielzahl von Rechtsproblemen führen. Dies kann bei der Bebauung anfangen, die selten ohne Komplikationen von statten geht. Fehler treten dabei entweder schon bei Vertragsschluss oder spätestens bei der Bauausführung auf. Wir erstellen und überprüfen für Sie Bau- und Bauträgerverträge, setzen bei Baumängeln Gewährleistungsansprüche oder Werklohnforderungen durch (Verträge mit Bauträgern, Handwerkern u. a.) und bieten eine baubegleitende Beratung an.

Als Mitglied einer Eigentümergemeinschaft kommt es oft zu Auseinandersetzungen unter den Miteigentümern oder mit Dritten. Die Rechtslage ist hier schnell unübersichtlich. Mit unserer Erfahrung auf diesem Gebiet stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

[ Schließen ]

Frau Rechtsanwältin Mueller nimmt derzeit am Lehrgang Fachanwalt für Erbrecht teil. Dies wird durch die ILB gefördert.